Infrarot-Thermographie

Sie gibt uns die Möglichkeit mit Hilfe der Infrarottechnik kontaktlose und berührungsfreie Untersuchungen an Gebäuden und technischen Einrichtungen durchzuführen und diese energetisch- und bau-
physikalisch zu beurteilen. Es gibt zudem noch weit mehr Einsatzmöglichkeiten der Infrarotthermografie.

Einsatzgebiete der Infrarotthermographie

Energiewirtschaft

Zustandsbeurteilung von Elektroanlagen (z.B. Transformatoren)
Zustandsbeurteilung von Fernwärmeleitungen
Abwärmeverlusterfassung, Rohr- und Anlagenisolierung

Landwirtschaft und Umweltanalytik
Altlastenerkundung, Deponieuntersuchungen; Mikroklimatische Untersuchungen; Pflanzenbau und Züchtung, Waldbrandüberwachung
Erkennung und Kartierung von Gewässereinleitungen


Haus- und Klimatechnik
Leckageortung (Fußbodenheizungen); Ortung und Lagebestimmung verdeckter Leitungen; Bewertung der Effizienz von klimatechnischen Anlagen; Funktionskontrolle von Heiz- und Kühldecken



Industrie und Forschung
Fertigungs- und Prozessüberwachung
Entwickelung und Optimierung von Produkten mit therm. Anforderungen
Zerstörungsfreie Werkstoffprüfung und Qualitätskontrolle

Medizin

Human- & Veterinärmedizin; Diagnostik bei Entzündungen und Tumoren


Bauwesen

Bestimmung des Zustandes von Wohn und Industriegebäuden
Schwachstellenlokalisierung und Zustandsbestimmung von Verkehrs- bauten wie Tunnel und Brücken; Vorbereitung und Qualitätskontrolle
von Sanierungsmaßnahmen; Auffinden von verdeckten Konstruktions- elementen (Anker, Träger, Fachwerk, Leitungen und Hohlräumen); Ursachenermittlung bei Baumängeln, wie Durchfeuchtungen und Schimmelpilzbildung  

Bauthermographie
Moderne Bau-Thermografie hat sich zum Ziel gesetzt, Energieverbraucher und Bauherren über die Möglichkeiten der Ortung von energetischen Schwachstellen an seinem Bauwerk...